Kontakt
de
fr

Temperaturfühler Pt 500

TDF500 / TF500 TFK500

Fluegelrad Waermezaehler Temperaturfuehler Pt500

Produkt Kategorien

Heizen / Kühlen

Temperaturfühler Pt 500

Heizen / Kühlen

Smart City

Smart Building

Ihre Vorteile

  • Hohe Genauigkeit:
    Geringe Messfehler
  • Kurze Ansprechzeit:
    Genaue Momentanwerte
  • Verschiedene Ausführungen:
    Flexibler Einsatz
  • CH-Kältezulassung (METAS) inkl. Ersteichung:
    Für den Einsatz im Verrechnungsverkehr zugelassen

Einsatzgebiete

  • Temperaturerfassung bei Wärme- und Kältemessungen im Gebäudetechnikbereich
  • Temperaturerfassung bei Energiemessungen im Verrechnungsverkehr von Fernwärmeversorgungen
Fluegelrad Waermezaehler Temperaturfuehler Pt500

Eigenschaften

  • Direkteinbaufühler oder Fühler für Tauchhülseneinbau
  • Temperaturfühler Pt 500
  • Kabelfühler mit Silikonkabel, 2-Leitertechnik
  • Kopffühler ohne Kabel, 2- oder 4-Leitertechnik anschliessbar
  • Lieferung paarweise
  • Standard EN 1434
  • Temperaturmessbereich:
    - Wärme: 2 bis 150°C
    - Wärme/Kälte kombiniert: 2 bis 140°C
    - Kälte: 2 bis 140°C
  • Bauartprüfung/Zulassung:
    - Wärme: Konformität nach Europäischer Messmitteldirective (MID)
    - Kälte: CH-Zulassung (METAS) inkl. Ersteichung

Technische Daten


Baureihe Direkteinbaufühler TDF500, 27,5mm Direkteinbaufühler TDF500, 38mm Tauchhülsenfühler TF500 Kopffühler TFK500
Messwiderstand Pt 500 Pt 500 Pt 500 Pt 500
Widerstand nach EN 60751 EN 60751 EN 60751 EN 60751
Anschlussschema 2-Leiter 2-Leiter 2-Leiter 2- oder 4-Leiter-Technik
Zugelassene Temperaturmessbereiche für:
- Wärme 2 bis 150°C 0 bis 150°C 2 bis 150°C 2 bis 150°C
- Wärme/Kälte oder Kälte 2 bis 140°C - 2 bis 140°C 2 bis 140°C
Temperaturdifferenz für:
- Wärme 3 bis 140K 3 bis 150K 3 bis 140K 3 bis 140K
- Wärme/Kälte 3 bis 130K/3 bis 85K - 3 bis 130K/3 bis 85K 3 bis 130K/3 bis 85K
- Kälte 3 bis 85K - 3 bis 85K 3 bis 85K
Zeitkonstante T0,5 2s 2s 5s max. 25s
Umgebungstemperatur -10 bis +70°C 0 bis +70°C -10 bis +70°C -10 bis +70°C
Lagertemperatur -25 bis +70°C -25 bis +70°C -25 bis +70°C -25 bis +70°C
Fühlerdurchmesser 4/5,6mm 3,6/5,4mm 5,8mm 5,8mm
Fühlerlänge 27,5mm 38mm 47mm 47mm
Anschlussgewinde M10x1 M10x1 - -
Kabeltyp Silikon Silikon Silikon Silikon
Kabelquerschnitt 2x0,25mm2 2x0,25mm2 2x0,25mm2 2x0,25mm2
Kabellänge 1,5/3m 1,5/3m 1,5/3/5/10m -
Material AISI 316 Ti, W-Nr. 1.4571 AISI 316 Ti, W-Nr. 1.4571 AISI 304, W-Nr. 1.4301 AISI 304, W-Nr. 1.4301
Dichtigkeit IP67 IP65 IP65 IP65
Anschlussgewinde R½”, R¾” R½”, R¾” R½”, G½” R½"
Installationslänge - - 65/90/140 mm, 65/90/120/210 mm 90/140/180mm
Material Messing MS 58 pb Messing MS 58 pb 65/90mm: AISI 304, W-Nr. 1.4301 140mm: AISI 316, W-Nr. 1.4571 120/210 mm: AISI 316L, W-Nr. 1 .4404 AISI 304, W-Nr. 1.4301 Deckel: PC + 20% Gf
Zeitkonstante T0,5 - - 65/90mm: max. 8s 140mm: max. 25s 120/210 mm: 12 s max. 25s
Druckstufe PN16 PN25 PN25

Massbilder


TDF500 TF500 TFK500 E Pd80104 2
E Pd80104 1

Beispiel 1
Direkteinbaufühler, montiert in einem T-Stück mit Übergangsnippel

E Pd80104 2

Beispiel 2
Direkteinbaufühler, montiert in ULTRAFLOW®

E Pd80104 3

Beispiel 3
Tauchhülsenfühler, montiert in einem T-Stück mit Tauchhülse

■ Durchflussrichtung beachten

E Pd80104 4

Beispiel 4
Tauchhülsenfühler, montiert in einem T-Stück mit 45° Winkel mit Tauchhülse

■ Durchflussrichtung beachten

E Pd80104 5

Beispiel 5
Kopffühler, montiert in einem T-Stück

E Pd80104 6

Beispiel 6
Kopffühler, montiert in einem T-Stück mit 45° Winkel

■ Durchflussrichtung beachten

Plombierungsbeispiele


4 TDF500 TF500 TFK500 E Pd80104 4

Elektrischer Anschluss Kopffühler


3 TDF500 TF500 TFK500 E Pd80104 4

Einbau-Hinweis


Einbau der Fühler

Die Kabel des Vor- und Rücklauffühlers müssen immer gleich lang sein und den gleichen Querschnitt aufweisen, um unterschiedlichen Leitungswiderstand zu vermeiden (Ausnahme: Kopffühler und Rechenwerk in 4-Leiter-Technik). Das gelieferte Kabel des Vor- und Rücklauffühlers darf gemäss EN 1434-2 Kap. 3.3.4 weder verkürzt noch verlängert werden. Die Fühler sind gepaart. Sie werden paarweise geliefert und sind auch paarweise für das gleiche Rechenwerk zu verwenden. Der aktive Fühlerteil soll sich in der Mitte der Rohrleitung befinden; die Spitze möglichst gegen die Strömung gerichtet.

Einbauempfehlungen

Auf symmetrische Platzierung von Vor- und Rücklauffühler achten, d.h. die beiden Fühler einer Messanlage sollen auf gleiche Art eingebaut sein (z.B. beide in Rohrbogen). Direkteinbaufühler dürfen nicht mit Tauchhülsenfühler vermischt werden. Dadurch wird sichergestellt, dass die Temperaturdifferenz mit der bestmöglichen Genauigkeit erfasst wird.

Einbau der Tauchhülsen

Beim Einbau der Tauchhülsen beachten, dass diese in ihrer ganzen Länge vom Heizwasser umspült werden.
Wichtig: Bei der Dimensionierung allfällige Leitungsisolation berücksichtigen. Genügend freien Raum vorsehen, damit der Fühler aus der fest montierten Tauchhülse ausgebaut werden kann.

Um die bestmögliche Messgenauigkeit zu erreichen, ist es notwendig, in Verbindung mit den gelieferten Temperaturfühlern die Original-Tauchhülsen des Herstellers einzubauen.

Isolation

Eine allfällige Leitungsisolation ist so zu gestalten, dass die Arretierschraube der Fühlertauchhülse jederzeit erreichbar bleibt und der Fühler bei Service und Wartung problemlos ausgebaut werden kann.

Anfrage

Last updated: 01.06.2024
Back to the selection